• 24. September 2021 16:11

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen

Feb 4, 2021
img 7406

Heiligengrabe – Gestern gegen 14.45 Uhr fuhr ein 40-jährige Ostprignitz-Ruppiner mit einem Pkw Ford von der Bundesautobahn 24 an der Anschlussstelle Pritzwalk ab und wollte nach rechts auf die Bundesstraße 189 auffahren.
Beim Abbiegen übersah er offenbar einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Lkw Volvo, es kam zum Zusammenstoß.
Der Fahrer des Lkw lenkte in Folge dessen das Gespann in den Gegenverkehr, rutschte die Böschung hinab und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.
Die Leitplanke wurde auf zirka 60 Meter beschädigt.
Ein 21-jähriger Prignitzer, welcher sich mit einem Pkw VW im Gegenverkehr des Lkw befand, wich dem Gespann aus und fuhr in die Leitplanke.
Der 21-Jährige blieb unverletzt, der Fahrer des Lkw wurde nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus entlassen, der 40-Jährige stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.
Die Autobahnabfahrten und -auffahrten waren für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Straße für zirka 1,5 Stunde gesperrt.
Es kam zum Rückstau des Verkehrs auf der Bundesstraße, als auch auf der Bundesautobahn. Die Bergung des Lastkraftwagens dauerte von zirka 22.30 Uhr bis heute Morgen 05.30 Uhr an, wobei die Bundesstraße in der Zeit voll gesperrt werden musste.
Wie hoch der Sachschaden ist, kann bislang nicht gesagt werden.