• 20. Oktober 2021 08:02

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Jan 10, 2021
IMG 9375 1 scaled

Im Rahmen einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle eines polnischen Pkw Mercedes auf dem Gelände der Raststätte Walsleben West an der Bundesautobahn 24 am 08.01.2021 gegen 22:45 Uhr wurde festgestellt, dass der gleichsam polnische 39-jährige Fahrzeugführer seinen Pkw unter dem Einfluss von Amphetaminen führte.
Mithin wurde durch Prüfung der Person im polizeilichen Auskunftssystem bekannt, dass selbiger am 03.09.2019 durch eine deutsche Fahrerlaubnisbehörde die Nutzung seiner polnischen Fahrerlaubnis wegen “Neigung zur Trunksucht” untersagt worden war – er also ohne erforderliche Fahrerlaubnis fuhr.
Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurde zudem ein Tütchen mit Betäubungsmittelanhaftungen aufgefunden und sichergestellt.
Dem Fahrzeugführer wurde in der PI Neuruppin auf freiwilliger Basis Blut entnommen und die Weiterfahrt hiernach untersagt.
Auf die Erhebung einer Sicherheitsleistung konnte vor Ort verzichtet werden, da eine deutsche Meldeanschrift nachgewiesen wurde.