• 6. Dezember 2021 01:10

Großbrand Kunststofffabrik in Leegebruch auf 500 Quadratmetern in Flammen 5 Millionen Euro Schaden

Dez 10, 2020 , ,
IMG 9519 scaled

Mitarbeiter können dem Inferno entkommen Augenzeugenvideo zeigt Ausmaß des Großbrandes – NINA-Warnapp ausgelöst

Ein Großbrand hat am späten Dienstagabend im brandenburgischen Legebruch eine Kunststoffgießerei vernichtet.
Das Feuer breitete sich auf die ganze Fabrik aus und stand auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern in Vollbrand.

Mitarbeiter konnten sich vor dem Inferno gerade noch retten.
Sämtliche Feuerwehren der ganzen Umgebung waren stundenlang im Einsatz. Von der Halle war nichts mehr zu retten, sie stürzte brennend in sich zusammen und war nur noch von außen zu löschen. Die Schwierigkeit bestand darin, die umstehenden Geschäfte und einen Supermarkt zu retten.

Mit viel Wasser aus mehreren Strahlrohren konnte ein Übergreifen auf die Gebäude verhindert werden. Die Feuerwehr ließ die NINA-Warnapp auslösen, um die Bevölkerung vor der starken Rauchentwicklung zu warnen.

Selbst der Bürgermeister erschien vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen und lobte den Einsatz der Rettungskräfte. Ein Mitarbeiter erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 5 Millionen Euro geschätzt.

Die Löscharbeiten dauerten die ganze Nacht an.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.