• 5. Dezember 2021 23:57

Mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus

Nov 5, 2021
11©C.Guttmann

In Prenzlauer Berg wurde ein 56-jähriger Mann in der vergangenen Nacht schwer verletzt.
Nach bisherigen Erkenntnissen und der Befragung von Zeugen habe der Mann gegen 2.30 Uhr den Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Kastanienallee betreten, als ihn an der Zwischentür zum Treppenhaus zwei Männer angegriffen haben sollen.

Die Unbekannten sollen dem Mann zunächst Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben, worauf er in das Treppenhaus gestürzt sei.
Anschließend sollen sie mehrfach mit einem harten Gegenstand auf den Kopf des 56-Jährigen eingeschlagen, ihn mit einer Schusswaffe bedroht und seine Kleidung durchsucht haben.

Nachdem Zeugen darauf aufmerksam geworden waren, konnten die beiden Tatverdächtigen flüchten.
Einer der Männer soll sich auf einem Fahrrad auf der Kastanienallee in Richtung Rosenthaler Platz, der zweite zu Fuß auf der Schönhauser Allee in Richtung Choriner Straße vom Tatort weg begeben haben.

Eine sofort eingeleitete Absuche des Nahbereichs durch alarmierte Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 15 verlief ohne Erfolg. Der angegriffene Mann, dessen Schlüsselbund nach dem Raub fehlte, kam mit dem Verdacht auf einen Schädelbruch und weiteren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Lebensgefahr soll nach bisherigen Erkenntnissen nicht bestehen. Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord) ermittelt.

Titelbild: Symbolbild

Onlineredaktion