• 28. September 2021 14:18

Mitarbeiter eines Ordnungsamtes beleidigt und verletzt

Aug 14, 2021
IMG 9662 scaled

Mitarbeiter des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf riefen gestern Mittag die Polizei nach Steglitz. Die beiden Angestellten des Ordnungsamtes gaben an, dass sie gegen 12.50 Uhr ein „Knöllchen“ an einem in der Rothenburgstraße ordnungswidrig geparkten Mercedes anbrachten. Plötzlich sei der Halter des Fahrzeugs auf sie zugekommen, habe sie beleidigt, bedroht und tätlich angegriffen. Der später ermittelte 37-jährige Halter soll einen Mitarbeiter an den Hals gegriffen und ihn gewürgt haben. Nachdem der Angegriffene sich mit einem kräftigen Stoß befreien konnte und sein Kollege das Reizstoffsprühgerät in die Hand nahm, soll der 37-Jährige noch eine Plastikflasche in die Richtung eines Mitarbeiters geworfen und sich dann entfernt haben. Die alarmierte Streife des Polizeiabschnitts 45 traf den Mercedesfahrer wenig später in der Nähe seiner Meldeanschrift in Steglitz an und brachte ihn zur erkennungsdienstlichen Behandlung in einen Gewahrsam. Anschließend konnte der Mann die Polizeidienststelle verlassen. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte oder gleichstehende Personen, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung dauern an.