• 6. Dezember 2021 00:40

Seniorin beraubt – Tatverdächtiger festgenommen

Nov 4, 2021
Polizei Berlin

Gestern Nachmittag verschaffte sich ein Mann Einlass in ein Seniorendomizil im Ortsteil Friedrichshain. Gegen 14 Uhr begab sich der 36-Jährige in die Wohnung einer 94-jährigen Dame, der gegenüber er sich als Pfleger ausgab. Nach Aussage der Seniorin forderte der ihr Unbekannte sie auf, ihre Wertgegenstände zu zeigen, damit er prüfen könne, ob diese in Gänze vorhanden seien.

Als die Frau dies verweigerte, entriss ihr der Tatverdächtige den am rechten Arm getragenen Armreif gewaltsam. Dabei erlitt die Frau Hämatome und Hautabschürfungen. Außerdem blutete sie aus einer Wunde, die entstand, als ihr der Mann eine Kanüle aus dem Arm zog.

Der 36-Jährige flüchtete schließlich mit dem Diebesgut, die Seniorin rief um Hilfe. Auf diese Rufe aufmerksam geworden, folgten drei Pflegekräfte dem Mann, der die Einrichtung rennend über den Haupteingang verließ.

Ein im Nahbereich in anderer Sache dienstlich eingesetzter Oberkommissar des Polizeiabschnitts 51 wurde ebenso auf das Geschehen aufmerksam, nahm die Verfolgung auf und den Tatverdächtigen kurz darauf fest. Nach Eintreffen nachgeforderter Einsatzkräfte wurde der 36-Jährige durchsucht und zwecks Erwirken eines Haftbefehls für das Raubkommissariat der Direktion 5 (City) eingeliefert.

Der aufgefundene Schmuck wurde der Seniorin, um deren Wohlbefinden sich das Pflegepersonal direkt kümmerte, noch in der Residenz übergeben.

Titelbild: Symbolbild

Onlineredaktion