• 17. September 2021 21:00

Unter Drogeneinfluss mobilen Blitzer der Polizei beschädigt

Jan 29, 2021
IMG 9654 scaled e1608296917461

Neustadt(Havel)-Am Freitag führten Polizeibeamte der Verkehrspolizei Geschwindigkeitskontrollen in der Havelstadt durch.
Gegen 12:10 Uhr stoppte plötzlich ein Potsdamer Fiat direkt an der Messstelle in der Otto-Sidow-Straße.
Der Fahrer stieg aus dem Fahrzeug aus und trat unvermittelt mit dem Fuß gegen das mobile Radarmessgerät, das in weiterer Folge umfiel und stark beschädigt wurde.
Der Mann flüchtete unterdessen in Richtung des Brandenburger Hauptbahnhofes.
Sofort leiteten die Beamten eine Fahndung im Nahbereich nach dem flüchtigen Fiat-Fahrer ein.
Einsatzkräfte der Autobahnpolizei stellten das Fahrzeug dann auf der Bundesautobahn 10 fest und stoppten dies.
Am Steuer ein 20-jähriger Fahrer aus Berlin. Dieser stritt die Tat nicht ab, sondern räumte seine Beteiligung sofort ein.
Ein Drogenschnelltest ergab, dass der Mann offenbar unter dem Einfluss Kokain stand.
Die Beamten durchsuchten das Fahrzeug und die Sachen des Mannes und fanden weitere Betäubungsmittel (Cannabis) auf.
Es wurde eine Blutprobe angeordnet und Ermittlungsverfahren wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Am Geschwindigkeitsmessgerät entstand hoher Sachschaden im fünfstelligen Bereich.
Es ist nicht mehr einsatzbereit.