• 24. September 2021 16:13

Weiterer Auffahrunfall mit zwei LKW am Stauende

Mrz 3, 2021
ezy watermark 01 12 2020 09 48 06am

Aufgrund eines Unfalls (siehe oben) kam es auf der BAB 10 zum Stau, an dessen Ende ein 44-jähriger Fahrer (polnischer Staatsangehöriger) eines Sattelzugs auf der rechten Fahrspur anhielt.
Er schaltete nach eigenen Angaben das Warnblinklicht ein und beobachtete noch, wie der hinter ihm fahrende LKW auf die mittlere Fahrspur wechselte und vorbeifuhr.
Unmittelbar danach prallte ein anderer Sattelzug in das Heck des stehenden LKW.
Der 35-jährige deutsche Fahrer hatte die Situation offenbar zu spät erkannt. Obwohl er offenbar stark gebremst und auch versucht hatte, auf den Standstreifen auszuweichen, kam es zum Zusammenstoß.
Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Er wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.
Der 44-jährige Fahrer des vorderen Sattelzugs blieb unverletzt. Durch den Unfall wurde jedoch sein Auflieger aufgerissen und ein Teil der Ladung (Generatorteile) stürzte auf die Fahrbahn.
Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 68.000 Euro.
Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Richtungsfahrbahn mehrmals voll gesperrt.