• 19. September 2021 03:16

Bei Auseinandersetzung verletzt

Sep 5, 2021
Polizei Berlin

Heute früh erlitten zwei Männer bei einer Auseinandersetzung in Kreuzberg zum Teil schwere Verletzungen.
Ersten Erkenntnissen zufolge soll es gegen 6.30 Uhr in einer Lokalität im Mehringdamm zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen sein, der sich im weiteren Verlauf nach draußen verlagert haben und in eine körperliche Auseinandersetzung gemündet sein soll.
Dabei erlitt ein 22-Jähriger schwere Schnittverletzungen im Gesicht und am Hals, die mit einer abgebrochenen Glasflasche herbeigeführt worden sein sollen.
Sein gleichaltriger Kontrahent wies mehrere Schnittverletzungen an beiden Händen auf.
Alarmierte Polizeieinsatzkräfte und eine Passantin übernahmen die Erstversorgung der beiden Verletzten.
Dabei verlor der Mann mit den schweren Kopf- und Gesichtsverletzungen mehrfach das Bewusstsein.
Hinzualarmierte Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr brachten die beiden Kontrahenten in eine Klinik.
Während der Schwerverletzte stationär im Krankenhaus verblieb, brachten Polizeieinsatzkräfte seinen Widersacher nach einer ambulanten Behandlung der Schnittverletzungen an der Hand in einen Polizeigewahrsam und übergaben ihn dort der Kriminalpolizei der Direktion 5 (City).
Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen und den Tatablauf, dauern an.

Titelbild:Symbolbild