• 6. Dezember 2021 00:00

Brandlegungen am Kurt-Schumacher-Haus – Tatverdächtiger identifiziert

Dez 22, 2020
Polizei Berlin

Der seit dem 18. Dezember 2020 mit einem Bild gesuchte Mann konnte inzwischen identifiziert werden. Die Ermittlungen des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt dauern an.

Erstmeldung Nr. 2873 vom 18. Dezember 2020 Brandlegungen am Kurt-Schumacher-Haus – Polizei bittet um Mithilfe

Mit der Veröffentlichung eines Bildes aus einer Überwachungskamera bittet der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes Berlin um Mithilfe.

Am Sonntag, den 1. November 2020, kurz nach 5 Uhr sowie am Dienstag, den 3. November 2020, gegen 20.15 Uhr, kam es im Ortsteil Wedding zu zwei Brandlegungen durch den unbekannten Mann.
In der Müllerstraße 163 am Eingang des Kurt-Schumacher-Hauses, dem Sitz des SPD-Landesverband Berlin, hatte der Unbekannte jeweils einen Gegenstand abgestellt und angezündet.
Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen hellhäutigen, dunkel gekleideten Mann im Alter von ca. 60 Jahren mit Halbglatze, der eine Brille trug, gehandelt haben könnte.
Es handelt sich um einen 67-Jährigen, der von mehreren Zeugen auf dem Bild der Fahndung wiedererkannt wurde.