• 19. September 2021 03:57

Fahrzeug nach Verkehrsunfall umgekippt

Mai 27, 2021
Polizei Berlin

In Adlershof erlitt gestern Abend ein Pkw-Fahrer schwere Verletzungen, als sich sein Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall um die eigene Achse drehte und dann auf die Fahrerseite kippte.
Ersten Erkenntnissen zufolge war der 48-Jährige mit seinem Auto gegen 19.45 Uhr den Glienicker Weg in Richtung Köpenicker Straße gefahren.
Beim Überqueren der Kreuzung zum Adlergestell kam es dann zu einer Kollision mit einem Pkw, der von einem 28-Jährigen auf dem Adlergestell in Richtung Stelling-Janitzky-Brücke gesteuert wurde.
Passanten richteten das Unfallfahrzeug des 48-Jährigen wieder auf, sodass es den kurz darauf eintreffenden Rettungskräften der Feuerwehr möglich war, den am Rumpf Verletzten sofort zu bergen.
Während der 28-jährige Unfallbeteiligte unverletzt blieb, zogen die Rumpfverletzungen des Älteren einen stationären Krankenhausaufenthalt nach sich. Für die Unfallaufnahme sperrten die Kräfte die Kreuzung bis zirka 21 Uhr.
Ein Verkehrsmeister der BVG vor Ort leitete die Busline 163 während dieser Zeit um.
Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) wurde mit den weiteren Ermittlungen, insbesondere zum genauen Unfallhergang, betraut.