• 6. Dezember 2021 00:40

Körperliche Auseinandersetzung an Bushaltestelle

Okt 28, 2021
img 8836

Am späten Mittwochabend wurde die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung in Potsdam gerufen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte zunächst ein erheblich alkoholisierter 22-Jähriger (2,2 Promille) einen 32-jährigen Mann angesprochen, der an der Haltestelle gewartet hatte.

Als er darum gebeten habe, ihn in Ruhe zu lassen, soll der 22-Jährige versucht haben, den Wartenden zu schlagen, der jedoch ausweichen konnte. Mit einem Schlag gegen den 22-Jährigen habe sich der 32-Jährige anschließend zu Wehr setzen wollen. Gemeinsam mit einem Zeugen konnte er den aggressiven 22-Jährigen bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizisten festhalten.

Auch gegenüber den Beamten verhielt sich der junge Mann weiter aggressiv und musste mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden. Der 22-Jährige war leicht verletzt, lehnte eine Behandlung durch den Rettungsdienst jedoch ab.

Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Nach Abschluss der Anzeigenaufnahme wurde dem 22-Jährigen ein Platzverweis erteilt.

Titelbild:Symbolbild

Von Onlineredaktion