• 8. Dezember 2021 11:12

Mit Schusswaffe bedroht

Okt 25, 2021
Polizei Berlin

Unbekannte bedrohten gestern Abend in Schöneberg einen Mann mit einer Schusswaffe. Nach bisherigen Ermittlungen verließ der 40-Jährige mit seinem Freund gegen 18.20 Uhr den U-Bahnhof Nollendorfplatz in Richtung Kleiststraße. Kurz nach dem sie den Bahnhof verlassen hatten, umarmten und küssten sie sich. Eine Gruppe jugendlicher Männer verließ beinahe zeitgleich den Bahnhof und fing laut zu grölen an, als sie das sich küssende Pärchen erblickten. Einer der Jugendlichen zog eine Schusswaffe und zielte damit zum Kopf des 40-Jährigen. Laut lachend zog die Gruppe im Anschluss weiter. Der Bedrohte erstatte anschließend Anzeige auf einem Polizeiabschnitt. Die Ermittlungen zum Verdacht der homophob motivierten Bedrohung führt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes.

Titelbild:Symbolbild

Von Onlineredaktion