• 17. September 2021 19:19

Polizei Großeinsatz in Alt Ruppin Sondereinsatzkommando stürmt Wohnung mit einem mächtigen Knall

Aug 17, 2021 ,
36©C.Guttmann

Am Dienstag gegen 11:00 Uhr wollten Beamten der Streifen Polizei aus Neuruppin bei einem 45-jährigen eine Gefährdungsansprache abhalten.

Als die Polizei Beamten vor der Tür standen und an der Wohnungstür Klingelton öffnete der 45-Jährige kurzzeitig die Wohnungstür und Schloss diese schnell wieder dabei sah die Polizei, dass der Mann eine Pistole in den Händen hielt.

34©C.Guttmann 1
SEK-Beamte verlassen das Gebäude. ©Christian Guttmann

Aufgrund dieser Gefahr alarmierte die Polizei weitere Einsatzkräfte sowie das Sondereinsatzkommando aus Potsdam. Die einen treffenden Beamten umstellten das Gebäude und forderten die Bewohner in näherer Umgebung auf, die Wohnungen nicht mehr zu verlassen so wie alle Fenster geschlossen zu halten.

Gegen 14:00 Uhr stürmten die Beamten mit einem Knall (On Tape) die Wohnung, hierbei war eindeutig zu hören, wie die Einsatzkräfte riefen Polizei auf den Boden. Die Beamten führten den 45-jährigen in Handschellen ab und brachten diese zur Polizeidirektion. Zum Einsatz kamen ebenso Spürhunde. 

Ein Schlüsseldienst wurde gerufen, um die beschädigte Wohnungstür wieder zu verschließen.

Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, die Kriminalpolizei ermittelt.