• 26. September 2021 13:37

Radlerin bei Unfall tödlich verunglückt

Aug 10, 2021
IMG 3008 scaled

Bei einem tragischen Unfall ist am Montag in Elstal eine Radfahrerin ums Leben gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau auf der Rosa-Luxemburg-Allee in Richtung Ahornweg gefahren. Hinter ihr fuhr ein 59-jähriger Nissan-Fahrer. Während der Fahrt verlor der Mann offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug, dass zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam und teilweise auf die Grünfläche geriet. Dann fuhr das Auto auf die davor fahrende Radlerin auf und prallte anschließend gegen einen Baum.

Durch die Kollision wurde die Frau schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Sie erlag jedoch am Abend ihren Verletzungen. Der Autofahrer wurde – ebenfalls schwer verletzt – mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Seine Beifahrerin, die noch versucht hatte, einen Zusammenstoß zu verhindern, erlitt einen Schock und wurde auch ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Zahlreiche Ersthelfer hatten sich nach dem Unfall um die Beteiligten gekümmert. An der Unfallstelle kam nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zum Einsatz.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 5.300 Euro geschätzt. Die Polizei hat eine Anzeige aufgenommen und ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen den Fahrer des Wagens. Die Ermittlungen dauern weiter an.