Brandanschlag

Kriminalpolizei jagt jetzt Brandstifter in Neuruppin

Treibt ein Feuerteufel in Neuruppin sein Unwesen?
Erneuter PKW-Brand mitten im Wohngebiet – Fahrzeug lichterloh in Vollbrand.
Mehrere Fahrzeugbrände in den letzten Wochen in Neuruppin – Anwohner haben Angst um ihr Eigentum

[sociallocker id=”1253″] Erst vor zwei Tagen wurde der PKW des Bürgermeisters bei einem Brandanschlag angegriffen und in Brand gesetzt – Kriminalpolizei ermittelt zu einem flüchtigen Täter.
Treibt in Neuruppin ein Feuerteufel sein Unwesen? Erneut ist am späten Freitagabend ein PKW in Flammen aufgegangen.
Erst vor zwei Tagen wurde ein Brandanschlag auf den PKW des Bürgermeisters Jens-Peter Golde verübt, (wir berichteten).
Dabei wurde auch bekannt, dass es auch eine Morddrohung gegen den Politiker gibt.
“Man kennt solche Bilder aus Berlin: Immer wieder gehen in der Berlin Autos in Flammen auf, aber hier in Neuruppin?”
Nachdem der Brandanschlag auf Goldes Wagen am Dienstagabend durch das schnelle Eingreifen des Bürgermeisters relativ glimpflich abgelaufen ist, brannte nun ein VW inmitten eines Wohngebiets komplett aus.
Mitten in einem Wohngebiet ging gegen 23:30 Uhr erneut ein PKW in Flammen auf. Die Anwohner sind mittlerweile besorgt.
Als die Feuerwehr eintraf schlugen die Flammen schon meterhoch aus dem Motorraum und kurz darauf stand der PKW in Vollbrand.
Durch die Hitzeentwicklung wurde auch ein daneben geparktes Fahrzeug beschädigt.
Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr unter schwerem Atemschutz vorgehen. Der PKW brannte völlig aus.
Nun stellt sich die Frage, ob diese Brände zusammenhängen und vielleicht sogar von denselben Tätern verursacht wurden?
Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen

[rl_gallery id=”1197″]
[/sociallocker]

Landkreis verurteilt mutmaßlichen Brandanschlag auf das Schärfste!

Jetzt meldet sich der Landkreis zum vermutlichen Brandanschlag zu Wort.

Der Vizelandrat von Ostprignitz-Ruppin, Werner Nüse, hat sich am 21.10.2020 vor der Presse zu dem mutmaßlichen Brandanschlag auf das Auto des Neuruppiner Bürgermeisters Jens-Peter Golde geäußert und die Tat aufs Schärfste verurteilt:

“Eine solche Brandstiftung ist rücksichtslos, feige und verabscheuungswürdig. Es ist ein großes Glück, dass keine Menschen zu Schaden gekommen sind. Es bleibt nur zu hoffen, dass der oder die Täter schnell ermittelt werden können.”

Brandanschlag auf Bürgermeister Goldes PKW

Neuruppin. Am heutigen Abend verschaffte sich aus noch ungeklärter Ursache ein Unbekannter den Zugang auf das Grundstück des Bürgermeisters und zündete dessen Pkw gezielt an. Der Unbekannte platzierte das Stück Kohlenanzünder gezielt auf einen Reifen und steckte es an. Durch eine aufmerksame Nachbarin konnte Schlimmeres verhindert werden. Diese bemerkte den Brand gegen 19:30 Uhr und setzte den Notruf ab. Sie holte sich vor Ort Hilfe und Herr Golde reagierte sofort. Er selbst versuchte noch mit zwei Feuerlöschern seinen Dienstwagen zu Löschen. Dadurch konnten sich die Flammen nicht weiter ausbreiten. Die Feuerwehr nahm beim Eintreffen an der Einsatzstelle Restlöscharbeiten vor und klemmte zur Sicherheit die Batterie ab. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Herr Golde geht gezielt von einem Anschlag auf seinen Dienstwagen aus.

Der Bürgermeister Jens Peter Golde bedankte sich ausführlich für die schnelle Hilfe seiner Nachbarin und der Feuerwehr Neuruppin.