• 27. Oktober 2021 22:46

Treffen von Fußballfans beendet

Jan 16, 2021
Polizei Berlin

In Alt-Hohenschönhausen beendeten Einsatzkräfte gestern Abend ein Treffen von Fans eines Berliner Fußballvereins.
Gegen 20 Uhr stellten Streifenbeamte fest, dass mehrere Personen in Fankleidung ein Gelände am Weißenseer Weg betraten.
Die Gruppe, die auf über 40 Personen angewachsen war, wurde durch herbeialarmierte Kräfte der 25. und der 32. Einsatzhundertschaft überprüft und kontrolliert.
Nach Angaben aus der Gruppe wollte man ein Jubiläum des Vereins „gebührend“ mit Abbrennen von Pyrotechnik begehen. 
Insgesamt überprüften die Polizistinnen und Polizisten 42 Personen.
Dabei stellten sie diverse erlaubnisfreie als auch verbotene pyrotechnische Gegenstände, eine kleine Menge betäubungsmittelsuspekter Substanzen sowie einen Schlagstock sicher.
Vereinzelt wurden die Polizeikräfte beleidigt.
Ein 47-jähiger Mann soll bei der Feststellung seiner Personalien Widerstand geleistet und versucht haben, einen Polizisten zu schlagen.
Ferner soll der Mann während der Festnahme mehrere Einsatzkräfte beleidigt haben.
Er wurde in ein Polizeigewahrsam gebracht, dass er nach einer angeordneten Blutentnahme verlassen konnte.
Die anderen Überprüften konnten nach den polizeilichen Maßnahmen und diversen Platzverweisen ihre Wege fortsetzten.
Neben den Anzeigen wegen des Verdachts der Beleidigungen und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz wurden zudem gegen 18 Personen Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet.