• 6. Dezember 2021 01:01

41 Iraker festgenommen – Großschleusung mit Unterstützung des Polizeihubschraubers aufgedeckt

Okt 5, 2021
167©C.Guttmann 1 scaled

Am Montagabend nahmen Bundespolizisten am Ortsausgang in Tantow insgesamt 41 unerlaubt eingereiste Personen aus dem Irak in Gewahrsam. Ein Bundespolizeihubschrauber unterstützte die Fahndungsmaßnahmen.

Nach einem Bürgerhinweis gegen 19 Uhr fahndete die Bundespolizei in einem Waldstück in der Nähe von Tantow nach einer größeren Personengruppe. Zunächst konnten die Beamten zwei irakische Männer stellen. Eine Kontrolle ergab, dass diese zuvor unerlaubt eingereist waren. Mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers erkannten Bundespolizisten 28 weitere Männer, neun Frauen sowie zwei Kinder und nahmen sie in Gewahrsam. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um irakische Staatsangehörige. Die Migranten gaben an, dass sie Schleuser an die deutsch-polnische Grenze gebracht hatten und sie dann zu Fuß in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind.

Im Rahmen der polizeilichen Bearbeitung äußerten die Personen ein Schutzersuchen.

Nach Abschluss der Maßnahmen übergaben die Beamten sie an die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt.