© Quelle: Christian Guttmann
Illegale Müllablagerungen in Ostprignitz Ruppin entdeckt - Darunter auch massenhaft hochgiftige Asbestplatten

Zwischen Rossow und Rägelin in Ostprignitz Ruppin direkt an der L18, lagern große Mengen illegal entsorgter teils giftiger Abfälle, darunter hochgiftige Asbestplatten, Autoreifen, Farbeimer und Fässer wo nicht bekannt ist was dort mal drinnen gewesen ist.

Unser Reporter stieß bei einer Recherche auf diese schockierende Umweltverschmutzung. Offensichtlich haben Unternehmen aber auch Privatleute über Monate wenn nicht sogar über Jahre hinweg ihren Müll illegal im und am Wald abgeladen. 

Die Folgen für die Natur sind gravierend, Böden und Grundwasser werden verunreinigt, Tiere und Pflanzen leiden unter den giftigen Stoffen.

Die zuständigen Behörden sind alarmiert und kündigen harte Strafen für die Verursacher an. Wer erwischt wird, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen. So verdoppelt sich beispielsweise das Bußgeld für die illegale Entsorgung von mehr als 5 Kubikmetern Bau- und Abbruchabfällen auf bis zu 10.000 Euro. Auch die illegale Entsorgung von Elektrogeräten wie Waschmaschinen wird mit Bußgeldern von bis zu 8.000 Euro sanktioniert.


Autor: Christain Guttmann
Veröffentlicht: 22.04.2024

Allgemeine Information