• 24. September 2021 16:15

Auto geknackt – Diebstahl misslungen

Mrz 17, 2021
Polizei Berlin

In der Gustav-Adolf-Straße in Weißensee haben heute früh mehrere Jugendliche und Heranwachsende offenbar versucht, einen Pkw Smart zu entwenden.
Gegen 3.15 Uhr hatte eine Anwohnerin Lärm von der Straße vernommen und war auf eine siebenköpfige Jugendgruppe aufmerksam geworden.
Sie konnte beobachten, wie drei Personen aus der Gruppe am Fenster auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs hantierten und kurze Zeit später in dem Smart saßen.
Der Rest der Gruppe habe auf Höhe eines dahinter abgestellten Smart gestanden.
Alarmierte Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 13 trafen die Personengruppe noch vor Ort an und konnten aufgrund der Zeugenbefragung zwei 18-jährige Heranwachsende und einen 17-jährigen Jugendlichen als Haupttäter identifizieren. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die drei die Tür mit einem Messer geöffnet, im Innenraum die Verkleidung unterhalb des Lenkrades entfernt und am Kabelbaum hantiert haben.
Gestartet bekamen sie das Fahrzeug nicht. Einer der 18-Jährigen und der 17-Jährige wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung in einem Gefangenengewahrsam, die anderen Beteiligten nach Feststellung ihrer Personalien vor Ort entlassen.
Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord) führt die Ermittlungen wegen versuchten besonders schweren Diebstahls von Kfz.
Einer der 18-Jährigen muss sich zusätzlich wegen Beleidigung eines Beamten verantworten, sein gleichaltriger Kompagnon und eine 19-Jährige wegen Verstößen gegen das Waffengesetz.
Sie führten ein Pfefferspray und ein Messer bei sich.