Oberhavel

Nachrichten aus der Oberhavel.

56©C.Guttmann 1 scaled

Dramatische Rettungsaktion nach schweren Verkehrsunfall auf Allee in Brandenburg

Person über 1 Stunde schwerst eingeklemmt und musste aufwendig mit schwerem Gerät befreit werden. – Rettungshubschrauber im Einsatz – Fahrer ist lebensbedrohlich verletzt, nachdem er mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Baum gerast war.

Germendorf (OHV) ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Freitagnachmittag auf der Landesstraße L172 zwischen Germendorf und Hohenbruch. Ein 40-jähriger Mann war mit seinem Pkw VW von Germendorf nach Hohenbruch unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er mit seinem Pkw VW nach links von der Straße ab und prallte mit überhöhter Geschwindigkeit frontal gegen einen massiven Baum. Ersthelfer, die kurz nach dem Unfall eintrafen, leisteten sofort Erste Hilfe. Der Aufprall war so heftig, dass selbst der Motor aus dem Pkw geschleudert wurde. Als die Feuerwehr nach Minuten eintraf, waren sie schockiert über das Schadensbild. Die Schwierigkeiten der Feuerwehr waren, dass der Pkw-Fahrer so schwer eingeklemmt war, dass die Feuerwehr über eine Stunde benötigte, um ihn zu befreien. Der Fahrer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Benjamin-Franklin Krankenhaus gebracht. Genau vor einem halben Jahr passierte dort genau am selben Ort und Baum ein tödlicher Unfall (wir berichteten). Die Frau (Polizistin) starb an ihren schweren Verletzungen noch vor Ort. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin beauftragte einen Sachverständigen, der den Unfall nun Rekonstruieren muss.

Die Straße wurde während der Einsatzmaßnahmen und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

ezy watermark 25 11 2020 08 25 02am

Drei Verletzte

Hennigsdorf – Mit einem Pkw Nissan befuhr ein 30-jähriger Berliner gestern gegen 21.00 Uhr die Feldstraße in Richtung Fontanestraße.
Dabei beachtete er offenbar nicht einen vorfahrtberechtigten Pkw Skoda, der von einem 35-jährigen Oberhaveler auf der Fontanestraße in Richtung Parkstraße geführt wurde.
Durch den Zusammenstoß kollidierte der Nissan noch mit einem Pkw Toyota, an dessen Steuer ein 19-jähriger Oberhaveler saß.
Alle drei Fahrer verletzten sich und mussten in verschiedene Krankenhäuser gebracht werden.
Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, Schaden ca. 30.000 Euro.

ezy watermark 23 09 2020 04 59 35pm

Kollision beim Überholen

Liebenwalde – Einen auf der Landesstraße zwischen Kreuzbruch und Zehlendorf haltenden Linienbus überholte gestern gegen 16.30 Uhr eine 49-jährige Oranienburgerin mit ihrem Pkw BMW.
Der vor ihr fahrende 37-jährige Barnimer scherte mit seinem Pkw Dacia ebenso aus und es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw.
Beide Fahrzeugführer verletzten sich und mussten in Krankenhäusern behandelt werden.
Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ca. 25.000 Euro Sachschaden.
Die Landesstraße musste für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

IMG 9661 scaled

In Kurvenbereich abgekommen

BAB 10/ Birkenwerder – Weil eine 52-jährige Oberhavelerin gestern gegen 13.45 Uhr mit einem Pkw VW an der Anschlussstelle Birkenwerder in Fahrtrichtung Hamburg offenbar mit unangepasster Geschwindigkeit fuhr, kam sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab.
Das Fahrzeug kollidierte mit der Seitenschutzplanke und war nicht mehr fahrbereit.
Rettungskräfte brachten die Fahrerin in ein Krankenhaus.
Der Gesamtschaden wird mit zirka 20.000 Euro beziffert.
Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Anschlussstelle Birkenwerder für zirka eine Stunde.

854BB0B5 5A6A 42D3 BB99 09824227981B

Scheune in Flammen

Zehdenick – Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gestern gegen 19.30 Uhr eine auf einer Brachfläche befindliche Scheune in der Dammhaststraße in Brand.
In dem etwa 40 x 10 x 4 Meter großen Gebäude wurden Heuballen, ein Segelboot und ein Ruderboot gelagert.
Die Freiwillige Feuerwehr kam zum Einsatz und löschte den Brand.
Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.
Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Symbolbild

img 8836

13-Jähriger verletzt

Oranienburg – Der 60-jährige Fahrer des Pkw VW Golf aus Oberhavel befuhr gestern gegen 17.45 Uhr die Robert-Koch-Straße in Fahrtrichtung Berliner Straße.
Beim Rechtsabbiegen übersah dieser offenbar den querenden 13-jährigen Radfahrer, infolgedessen es zu einer Kollision kam.
Dabei wurde der 13-Jährige leicht verletzt.
Im Anschluss soll der 60-Jährige den Jungen angesprochen haben, welcher aber nicht reagiert haben soll.
Daraufhin verließ der Golffahrer den Unfallort.
Er konnte später ermittelt werden.
Der 13-Jährige musste ärztlich behandelt werden.

img 8836

Offene Rechnung?

Löwenberger Land – Eine 70-jährige Oberhavelerin wurde gestern Mittag von einem unbekannten Mann angerufen, der vorgab, Mitarbeiter einer Lottofirma zu sein.
Die Seniorin hätte noch eine offene Rechnung in Höhe von 1.000 Euro zu begleichen.
Die 70-Jährige ging nicht darauf ein und beendete das Telefonat.
Im Anschluss meldete sie sich bei der Polizei und erstattete Strafanzeige wegen versuchten Betruges.

IMG 3008 scaled

Bargeld und Schmuck entwendet

Hennigsdorf – Unbekannte verschafften sich gestern Nachmittag in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus in Stolpe-Süd.
Beide Wohnungen wurden gewaltsam geöffnet und durchwühlt.
Die Täter entwendeten Bargeld und Schmuck, insgesamt entstand ca. 4.300 Euro Sachschaden.
Kriminaltechniker kamen zum Einsatz.

IMG 9654 scaled e1608296917461

Lagerhalle aufgebrochen

Zehdenick – Unbekannte verschafften sich im Zeitraum vom 28.02. bis 01.03. gewaltsam Zutritt zu einer Lagerhalle in der Schleusenstraße.
Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter ein nicht zugelassenes Motorrad Honda CR, welches zudem mit einem Schloss gesichert war.
Nach dem Zweirad wird gefahndet.
Insgesamt entstand ca. 3.000 Euro Sachschaden.