• 19. September 2021 03:09

Festnahme nach Bedrohung mit einem Messer

Mrz 4, 2021
IMG 9654 scaled e1608296917461

Polizisten nahmen gestern Abend eine Frau in Weißensee fest.
Nach bisherigen Erkenntnissen soll die 68-Jährige an einer Haltestelle der Straßenbahn auf der Berliner Allee gegen 21.45 Uhr einen Fahrgast mit einem Messer bedroht haben.
Daraufhin alarmierte Einsatzkräfte konnten die Frau an der Haltestelle stellen.
In der einen Hand hielt sie ein Messer und in der anderen eine Schere. Die Polizeikräfte forderten sie mehrfach auf, Messer und Schere fallen zu lassen.
Trotz eines Warnschusses in die Luft durch einen der eingesetzten Beamten missachtete die Frau die Aufforderungen und ging, Messer und Schere weiterhin in ihren Händen, auf die Polizisten zu.
Die beiden Polizeibeamten schossen nun mit ihren Dienstwaffen mehrmals auf die Frau, wobei diese an den Beinen verletzt wurde.
Trotz der Beinverletzungen flüchtete sie in Richtung Greifswalder Straße. Erst der Einsatz eines mittlerweile ebenfalls eingetroffenen Diensthundes beendete den Fluchtversuch, sodass die Einsatzkräfte die Frau festnehmen konnten.
Nachgeforderte Rettungskräfte brachten die sich nicht in Lebensgefahr befindende Tatverdächtige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.
Die eingesetzten Polizisten werden seelsorgerisch betreut und konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen.
Die weiteren Ermittlungen übernahm eine Mordkommission des Landeskriminalamtes.