• 17. September 2021 21:25

In den Gegenverkehr geraten – Verkehrsunfall

Mai 25, 2021
Polizei Berlin

Gestern Nachmittag wurden in Köpenick bei einem Verkehrsunfall drei Frauen schwer verletzt.
Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen fuhr gegen 17.10 Uhr eine 78-Jährige mit ihrem Ford auf der Rudolf-Rühl-Allee in Richtung Köpenicker Straße.
In Höhe eines Bahnüberganges soll sie in den Gegenverkehr geraten, zunächst gegen einen entgegenkommenden Toyota und anschließend gegen einen in gleicher Richtung fahrenden VW gestoßen sein.
Infolgedessen wurden die 78-Jährige sowie die 20-jährige Toyota-Fahrerin und deren 50-jährige Beifahrerin schwer verletzt und mit alarmierten Rettungskräften der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieben. Die Fahrerin des VW blieb unverletzt.
Alle Fahrzeuge wurden beschädigt.
Der Ford und der Toyota waren nicht mehr fahrfähig.
Der Ford wurde zudem zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt.
Die Ermittlungen führt ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte in der Polizeidirektion 3 (Ost).