• 17. September 2021 19:26

Kinderwagen von Roller erfasst

Mai 7, 2021
Polizei Berlin

Gestern Nachmittag wurden in Fennpfuhl bei einem Verkehrsunfall ein Kleinkind und ein Kind verletzt.
Nach bisherigen Ermittlungen soll gegen 16 Uhr ein 29-jähriger Fahrer mit seinem Roller auf der Hohenschönhauser Straße in Richtung Weißenseer Weg gefahren sein.
In Höhe der auf der Fahrbahnmitte befindlichen Tramhaltestelle auf der Hohenschönhauser Straße soll die 41-jährige Mutter mit ihren Kindern im Alter von einem und vier Jahren, die sich in einem Doppelkinderwagen befanden, die Straße in Richtung Norden überquert haben.
Als sie die Fahrbahn betrat, soll der Mopedfahrer unmittelbar eine Gefahrenbremsung eingeleitet haben, ins Schleudern geraten und gestürzt sein.
Dabei erfasste der Roller den Kinderwagen und schleifte diesen kurz mit.
Das Moped kam schließlich an einem geparkten VW zum Stehen.
Das jüngere Mädchen erlitt Hautabschürfungen und Prellungen im Gesicht und wurde, wie ihre Schwester, mit Hautabschürfungen am Arm mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo beide stationär aufgenommen wurden.
Lebensgefahr bestand für die Mädchen nicht.
Ihre Mutter blieb unverletzt.
Der Rollerfahrer erlitt Hautabschürfungen, die nicht ärztlich behandelt werden mussten.
Das Moped, der VW sowie der Kinderwagen wurden beschädigt.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden bei einem Fachkommissariat für Verkehrsdelikte in der Polizeidirektion 3 (Ost) geführt.