• 20. Oktober 2021 07:13

Mann durch Stich verletzt

Dez 18, 2020
Polizei Berlin

Berlin

Gestern Abend wurde ein Mann in Westend während eines Streits mit einem Messer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen von Zeugen geriet der 33-Jährige gegen 19.45 Uhr an einer Bushaltestelle am Brixplatz mit zwei jüngeren Männern aus bisher unbekannten Gründen in einen verbalen Streit.

Im weiteren Verlauf soll einer der Kontrahenten den 33-Jährigen mit einem Messer in den Oberkörper gestochen haben.
Anschließend flüchtete das Duo unerkannt in Richtung Meiningenallee. Der Angegriffene erlitt eine nicht lebensbedrohliche Stichverletzung und wurde von alarmierten Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

Ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 hat die weitere Bearbeitung der gefährlichen Körperverletzungen übernommen.