Betrug

Telefonbetrug gescheitert

Kremmen – Zwei Unbekannte haben gestern Mittag eine ältere Dame in Kremmen angerufen und sich als Polizisten ausgegeben. In der Umgebung seien Banditen festgenommen worden und man benötige Informationen zum Vermögen der Angerufenen. Dazu wolle man sie mit der Staatsanwaltschaft verbinden, um die Bankgeschäfte zu klären. Die 86-Jährige fiel allerdings nicht auf den Trick herein und legte auf.

Polizeibeamte würden niemals telefonisch Informationen zu Schmuck, Bargeld oder anderen Wertgegenständen erfragen. Die Täter hingegen sind rhetorisch gut geschult und versuchen, zum Teil über Stunden, ihre Opfer davon zu überzeugen, Informationen preiszugeben oder Dinge von Wert zu übergeben. Im Falle eines derartigen Anrufes sollten Betroffene das Gespräch beenden, auflegen und die Polizei verständigen. Im Zweifel wählen Sie die 110.

Wer kennt diese Frau?

Neuruppin – Eine bislang unbekannte Frau hat Anfang Februar mit der Kreditkarte einer 51-jährigen Neuruppinerin in mehreren Geschäften eingekauft. Die 51-Jährige gab an, dass sie die Karte letztmalig im 03.02. im Einsatz hatte. Wenige Tage später bemerkte sie die Abbuchungen von dem Konto und meldete sich bei der Polizei. Unter anderem wurde mit der Kreditkarte in einem Elektronikgeschäft in der Neustädter Straße eingekauft. Auf den Bildern der Überwachungskameras ist eine Frau zu sehen, die am 06.02. und am 08.02. mit der Kreditkarte der Neuruppinerin bezahlt. Wer kennt diese Frau oder kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin (Tel. 03391-3540)