• 6. Dezember 2021 01:05

Unbekannter fährt Kind an und haut ab

Nov 8, 2021
IMG 8061 1 scaled

Seitens des Rettungsdienstes ist der Polizei am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall gemeldet worden, bei dem ein siebenjähriges Kind schwer verletzt wurde.
Nach ersten Ermittlungen war das Kind zuvor, gemeinsam mit seiner Mutter auf dem Gehweg unweit des Treuenbrietzener Rathauses spazieren.

Das Mädchen querte dann offenbar zwischen zwei parkenden Fahrzeugen die Fahrbahn, um zum angrenzenden Rathausparkplatz zu gelangen.
Dabei übersah es wohl einen sich von hinten nähernden Pkw, sodass es in weiterer Folge zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug kam, wodurch das Kind auf den Boden stürzte und schwer verletzt wurde.

Der etwa 40-jährige Fahrzeugführer stoppte daraufhin kurz den Pkw, entfernte sich dann jedoch zügig von der Unfallstelle in Richtung der Leipziger Straße. Die Kindesmutter und später Rettungskräfte kümmerten sich dann um das verletzte Mädchen und brachten sie kurze Zeit später in ein Potsdamer Krankenhaus, in dem es dann stationär aufgenommen werden musste.

Zeugen des Unfalls gaben an, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug wohl um einen älteren roten Kleinwagen gehandelt hätte. Durch den Zusammenstoß mit dem Kind sei dessen linker Außenspiegel beschädigt worden und hing anschließend herunter.
Die Kriminalpolizei bearbeitet nun den Verkehrsunfall und hat Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung und dem unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle eingeleitet.

Titelbild: Symbolbild

Onlineredaktion